NEWS 28-10-2022

Energie

Das tschechische Dorf Knäjize gilt als eines der europäischen Vorbilder für autonome Energieversorgung. Zur Verwendung kommen dafür Biomüll, Schweinekot, und alles, was die Menschen die Toilette herunterspülen. Bereits seit 2004 werden alle Häuser der Stadt über die Biogasanlage beheizt und mit Strom versorgt. Im Herbst besuchte ein ganzer Bus voller österreichischer Bürgermeisterinnen und Bürgermeister den kleinen Ort, um sich Inspiration für die eigene Autarkie zu holen.

Umweltschutz

Laut der Umweltschutzorganisation WWF ist der Wirbeltierbestand auf der Erde in den vergangenen 50 Jahren um 70 Prozent zurückgegangen. Trotz dieser schlechten Nachricht zeigte sich, dass sich diese Zahl seit etwa 2015 stabilisiert und nicht weiter erhöht. Von einer Erholung kann zwar noch nicht die Rede sein, allerdings zeigen Schutzmaßnahmen klare Auswirkungen. In Nepal hat sich die Zahl der Tiger beispielsweise von 2009 bis 2018 um mehr als 90% erhöht. Christoph Heinrich, Geschäftsführender Vorstand der WWF Deutschland sagt dazu: „Einzelne Erfolgsmeldungen zeigen, dass wir den Verlust der biologischen Vielfalt noch aufhalten können. Wir brauchen dringend einen Wandel beim Konsum, bei der Produktion und Energienutzung, im globalen Handel und in allen Wirtschafts- und Finanzsystemen.“